Kameradschaftsabend der KERH Kreis Ahrweiler

Großes Interesse im Hotel Zum Ahrtal

 

Mit leichter Verspätung eröffnete der Vorsitzende der Kameradschaft Ehemalige Soldaten, Reservisten und Hinterbliebene im Kreis Ahrweiler, Günter Schwarz, kurz nach 18:00 Uhr den Kameradschaftsabend. Die leichte Verspätung war dem großen Andrang an Zuhörern geschuldet. Im mit fast 60 Anwesenden restlos gefülltem Saal begrüßte er Benno Schäfer vom Bundeswehrdienstleistungszentrum Mayen, Abteilung Sozialdienst mit Sitz in Ulmen. Zu Beginn stellte Benno Schäfer die Arbeit des Bundeswehrsozialdienstes vor. Dabei wies er auf seine regelmäßige Anwesenheit am Standort Bad Neuenahr – Ahrweiler und die Möglichkeit ihn jederzeit telefonisch erreichen zu können hin. Besonders stellte er dabei den, an seiner Rufnummer, angeschlossenen Anrufbeantworter heraus und versprach schnellstens zurückzurufen. Bei den Themen Sterbefall und Pflegeversicherung betonte er, dass der Bundeswehrsozialdienst nur bei Kenntnis tätig werden kann, dies könne aber durch einen kurzen Anruf, zwecks Terminvereinbarung, erfolgen. Auch aktuelle Themen, wie z.B. die Bearbeitungszeit der Beihilfeanträge oder auch die Direktabrechnung Beihilfestelle – Krankenhaus, fanden Beachtung, in dem hochinteressanten Vortrag. Wie zu erwarten war, konnten trotz des ca. 1,5 Stunden langen Vortrages, nicht alle Fragen geklärt werden, aus diesem Grund stand Benno Schäfer nach dem Vortrag noch jedem einzelnen für Antworten und weitere Informationen zur Verfügung. Nach dem hochinteressanten Vortrag bedankte sich der Vorsitzende bei Benno Schäfer für dessen tollen und kurzweiligen Vortrag mit den vielen wertvollen Tipps und überreichte als Dank ein Weinpräsent. Des Weiteren verwies Günter Schwarz auf die Homepage der KERH Kreis Ahrweiler, auf der nicht nur die Erreichbarkeit des Bundeswehrsozialdienstes, sondern auch weitere wertvolle Informationen und Erreichbarkeiten zu erfahren seien.

 

Referent Herr Benno Schäfer, stehend vor den Zuhörern