KERH Kreis Ahrweiler feiert ihr Sommerfest

Erster Beigeordneter der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler zu Gast

 

Zum Sommerfest auf der Hemmessener Hütte konnte der Vorsitzende der Kameradschaft ehemaliger Soldaten, Reservisten und Hinterbliebenen (KERH) im Kreis Ahrweiler, Günter Schwarz, neben über 60 TeilnehmerInnen auch den Ersten Beigeordneten der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler, Herrn Peter Diewald, begrüßen. Peter Diewald nahm in Vertretung des Bürgermeisters Guido Orthen, der sich im Urlaub befand, teil. In einem Grußwort, richtet Peter Diewald nicht nur viele Grüße des Bürgermeisters aus, sondern blickte auch auf die jahrzehntelange Tradition der Bundeswehr im Stadtgebiet zurück. Die Stationierung der Bundeswehr habe nicht nur der Stadt, sondern auch den vielen Vereinen positive Aspekte in der Vergangenheit und auch noch in der Gegenwart gebracht.

Bevor Klaus Kretzschmar, als Organisator des Abends, das Buffet eröffnete, dankte er der Alleinunterhalterin Valentin, die bereits seit einigen Jahren das Sommerfest musikalisch unterstützt, für ihr Engagement an diesem Abend. Nach dem sich alle Anwesenden am sehr guten und reichhaltigen Buffet, der Metzgerei Effert aus Heimersheim, gestärkt hatten übernahm Günter Schwarz noch einmal das Mikrofon. Zuerst dankte er Klaus Kretzschmar und seinem Team für die hervorragende Planung und Durchführung des Festes. Ebenso dankte er den Mitgliedern, Ulrich Kairies und Franz Krämer, die regelmäßig Veranstaltungen für die KERH organisieren und durchführen, als Dank überreichte er den jeweiligen Ehefrauen ein Blumengeschenk. Auch Monika Bast dankte er für ihren unermüdlichen Einsatz im Rahmen der Vorstandsarbeit mit einem Blumenstrauß. Auch der Hemmessener Bürgergesellschaft wurde, für die Unterstützung des Sommerfestes, gedankt.

Bevor der Organisator Klaus Kretzschmar zwei Highlights ankündigte, spielte Valentina mit leichter Unterhaltungsmusik zum Tanz auf. Die reichlich gefüllte Tanzfläche zeigte, dass es ihr auch an diesem Abend gelang die richtigen Töne zu finden. Zwei lustige Vorträge, der Mitglieder Winfried Vogel und Eberhard Schimansky, rundeten den Abend ab.

Besonders gefragt war der ehemalige Reisekoordinator, Hans Weilhammer, der im „Unruhestand“ eine weitere Tagesfahrt geplant hat und diese an diesem Abend vorgestellt wurde. Viele Fragen zu der Fahrt am 17.09.2019 nach Bonn, wurden durch ihn an Ort und Stelle beantwortet. Eine Anmeldung zur Teilnahme an dieser Fahrt ist ab sofort, unter der Telefonnummer 02641/35350, möglich.

Bevor die ersten Mitglieder den Heimweg antraten, wies Günter Schwarz zum Abschluss des Abends noch auf den nächsten Kameradschaftsabend am 12.09.2019 hin. Hier ist es möglich das es inhaltlich zu einer Änderung kommt. Aus organisatorischen Gründen wird zurzeit ein Tausch der Themen mit dem Kameradschaftsabend am 14.11.2019 geprüft. Interessierte Teilnehmer werden gebeten das endgültige Thema der Webseite der KERH zu entnehmen. Auch nach dem geplanten Ende nutzen viele Anwesende den, auch wettertechnisch schönen Abend, zu einem gemütlichen Zusammensein.

 

Stehend v.l.n.r.
Vorsitzender Günter Schwarz, Elfriede Krämer, Brigitte Kairies, Eva Kretzschmar, Erster Beigeordneter Peter Diewald und Monika Bast