KERH Kreis Ahrweiler stellte sich vor

Ehemalige Soldaten zu Gast bei aktiven Soldaten

 

Nachdem Teile des Vorstandes bereits am 28. August 2019 zu Gast beim Sommerfest der Standortkameradschaft Bonn waren, präsentierte man sich auch beim Sommerfest des KSA am 12. September 2019 in Gelsdorf. Gerade Soldaten verbindet nach ihrer aktiven Dienstzeit noch viel mit ihrem Beruf. Aus diesem Grund bleiben viele nach ihrem Ausscheiden dem Deutschen Bundeswehrverband (DBwV) treu. Hier kommt dann die Kameradschaft ehemaliger Soldaten, Reservisten und Hinterbliebenen (KERH) ins Spiel. Die KERH Kreis Ahrweiler nutze die Gelegenheit sich beim einzigen aktiven Truppenteil des Kreises vorzustellen. Der Einladung von Hauptfeldwebel Simone Wiesener, TruKa Vorsitzende des KSA, folgte man gerne und stellte sich beim Sommerfest am Stand des DBwV vor. „Wir hatten viele angenehme Gespräche mit den aktiven Kameraden/Innen und freuen uns, einige von Ihnen nach ihrer aktiven Zeit bei uns begrüßen zu dürfen!“ so der KERH Vorsitzende Günter Schwarz. Des Weiteren konnten konstruktive Gespräche mit dem zuständigen Bezirksvorsitzenden Oberstleutnant Michael Schwab und dem Standortbeauftragten Stabsfeldwebel a.d. Stephan Hansen geführt werden. Auch nach den Veranstaltungen waren sich alle Beteiligten einig den Kontakt in Zukunft aufrecht zu erhalten.

 

Stehend v.l.n.r.
Bezirksvorsitzenden OTL Michael Schwab (1. von links), KERH Vorsitzender Günter Schwarz (5. von links), TruKa Vorsitzende HptFw Simone Wiesener (6. von links),